Corona


Wichtige Information

Die Cornoma-Pandmie sehr dynamisch, dieses wirkt sich auch auf die jeweiligen Rechtsverordnungen und Gesetze aus die im ständigen Wandel sind und laufend angepasst werden.

Wir geben an dieser Stelle ausdrücklich nur den Stand zum angegebenen Datum wieder!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ungeachtet davon jederzeit verpflichtet sich über die jeweils gültigen Regeln zu informieren und diese auch einzuhalten. Sollte für die Teilnahme / dem Besuch unserer Veranstaltungen ein negatives Testergebnis (oder vergleichbares) erforderlich sein, so müssen dieses die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst beibringen; eine Testung vor Ort wird nicht


Stand 09.07.2021

Zusammenfassung rechtlichen Voraussetzungen

Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaverordnung) in der Freien Hansestadt Bremen

  • Aktuell sind nach § 2 Absatz 2 Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis 1000 gleichzeitig anwesenden Personen erlaubt, soweit zwischen den teilnehmenden Personen ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten wird.
  • Als Veranstalter haben wir hat ein Schutz- und Hygienekonzept nach § 7 Absatz 1 zu erstellen sowie nach Absatz 3 eine Namensliste der teilnehmenden Personen zur Kontaktverfolgung nach § 8 ist zu führen
  • Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel gilt nach § 2 Absatz 2 die Testpflicht, wenn laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 50 pro 100 000 Einwohner in der jeweiligen Stadtgemeinde überschritten wird.
  • Einem “negativen Testergebnis” stehen nach § 3a Absatz 3 gleich:
    • ein Impfnachweis im Sinne des § 2 Nummer 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung oder
    • der Nachweis einer durch PCR-Test bestätigten, nicht mehr als sechs Monate zurückliegenden Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Sinne des § 2 Nummer 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung nach dem Ende der Absonderungspflicht
  • Ein Schutz- und Hygienekonzept muss nach § 7 Absatz 1 bezogen auf den konkreten Ort durch Benennung geeigneter Maßnahmen schlüssig darlegen:
    • wie die Abstandsregeln nach § 1 Absatz 1 und 2 eingehalten werden können; zum Beispiel durch die Festlegung von Zutrittsbeschränkungen, einer Sitzplatzpflicht oder einer Bedienpflicht,
    • welche Hygienemaßnahmen und Hygieneregeln zur Vermeidung von Infektionen vorgesehen sind; zum Beispiel durch die Durchführung von anerkannten Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, durch das Aufstellen von Schutzvorrichtungen oder die hierzu nachrangige Festlegung einer Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, durch regelmäßige Reinigung oder die hierzu nachrangige Desinfektion,
  • Die Namensliste zur Kontaktverfolgung umfasst nach § 8 Absatz 1 den Namen und die zugehörige Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie den Zeitpunkt des Betretens und Verlassens je einer Vertreterin oder eines Vertreters der anwesenden Haushalte

Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV)

  • Gemäß § 2 Absatz 7 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung ist ein “Testnachweis” in Nachweis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form, wenn die zugrundeliegende Testung durch In-vitro-Diagnostika erfolgt ist, die für den direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmt sind und die auf Grund ihrer CE-Kennzeichnung oder auf Grund einer gemäß § 11 Absatz 1 des Medizinproduktegesetzes erteilten Sonderzulassung verkehrsfähig sind, die zugrunde liegende Testung maximal 24 Stunden zurückliegt und
    • vor Ort unter Aufsicht desjenigen stattfindet, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist,
    • im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgt oder
    • von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der Coronavirus-Testverordnung vorgenommen oder überwacht wurde.

Stand 13.07.2021

Grundsätzliches Schutz- und Hygienekonzept von bremenRAcing

  • Geht nur zur Veranstaltung, wenn Ihr gesund seid. Bleibt mit Husten, Halsschmerzen oder Fieber zu Hause. Denn diese Symptome können auf COVID-19 hinweisen.
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss ab Betreten des Veranstaltungsortes (dieser wird Markierungen und oder durch Absperrband entsprechend gekennzeichnet) bis zur Startlinie und nach dem Lauf ab Überqueren der Ziellinie getragen werden. An der Ziellinie halten wir Masken entsprechend für Euch bereit.
  • Um eine eindeutige Zuordnung der Teilnehmer für den entsprechenden Lauf zu gewährleisten, erhalten sie durchnummerierte und somit personalisierte Startnummern. Darüber hinaus erfolgt ein sogenannter Check-In des Besuchs über die luca app. luca gibt es für Android, iOS und als WebApp unter https://www.luca-app.de/get-app/!
  • Unsere Helfer tragen Maske und Handschuhe sofern der Mindestabstand von 2m nicht eingehalten werden kann.
  • Wir stellen während der Pandemie keine Umkleiden und Duschen zur Verfügung!
  • Es werden grundsätzlich nur Nettozeiten gewertet. Das bedeutet, dass die Zeit zählt, die der Teilnehmer beim Überqueren der Startlinie bis zum Überqueren der Ziellinie benötigt hat. Es besteht daher absolut keine Notwendigkeit, beim Start möglichst weit vorne oder dicht aneinander gedrängelt zu stehen oder direkt beim Startschuss mit Überholmanövern zu beginnen.
  • Sofern erforderlich werden wir in Blöcken und / oder Wellen starten. Bei der Startaufstellung ist der Mindestabstand von 2m zu achten, wo immer möglich werden die Startpositionen entsprechend markiert.
  • Beim Laufen ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 2m einzuhalten, wo möglich ist seitenversetzt zu laufen. Der Mindestabstand gilt insbesondere auch beim Überholen von anderen Teilnehmern oder Passanten / zufälligen Zuschauern, die sich auf der Strecke befinden könnten. Es darf grundsätzlich nicht in Gruppen gelaufen werden.
  • Bei der Streckenerfrischung- / -verpflegung und der Zielverpflegung darf sich an jedem Tisch nur ein Teilnehmer zurzeit aufhalten; folgende Teilnehmer werden angehalten, das Tempo zu reduzieren oder anzuhalten, um den Mindestabstand zu gewährleisten.
  • Leider müssen wir euch während der Corona-Panedmie bitten, die Veranstaltung möglichst schnell wieder zu verlassen!

 


Quellen

Die jeweils aktuelle Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaverordnung) in der Freien Hansestadt Bremen kann unter https://www.gesundheit.bremen.de/corona/corona/corona_verordnungen-37349 eingesehen werden.

Die Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV) kann unter https://www.gesetze-im-internet.de/schausnahmv/BJNR612800021.html eingesehen werden.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz kann unter https://corona.rki.de/ eingesehen werden, dort das Bundesland “Bremen” und den Landkreis “SK Bremen” auswählen.